Occupy

Am 29. November 2011 fand im Kolpinghaus Kleve eine Plenumveranstaltung zum Thema „Wie tickt Occupy Wallstreet?“ am Beispiel von Occupy Düsseldorf statt.

Der Referent, Thomas Eberhardt-Köster von Attac Düsseldorf informierte die Anwesenden anschaulich mit Filmen und Lifestream aus dem Zeltdorf Düsseldorf.

 

Für die Occupy-Aktivisten steht der Mensch im Mittelpunkt und die Beteiligten sehen sich nicht als Teil einer Organisation sondern einer Bewegung von Menschen, die mit den Auswirkungen der Wirtschaft so nicht einverstanden sind.  In diesem Zusammenhang berichtete Thomas Eberhard-Köster auch, dass die erste Demonstrationsveranstaltung in Düsseldorf auch nur von einer kleinen Gruppe von Personen sehr kurzfristig und spontan initiiert wurde.  

 

Attac hat an den Demonstrationen, die von Occupy organisiert waren mit teilgenommen. Interessant und neu für in Organisationen, Gewerkschaften oder Parteien engagierten Menschen ist die Tatsache, dass Occupy sich als Gruppe von Menschen sieht, die sich gegen das herrschende Wirtschaftssystem aussprechen aber nicht als Mitglieder einer entsprechenden Organisation. Ihr Motto lautet: Wir sind Menschen und fordern unser Recht als Mensch ein. Folgerichtig lehnen sie Banner, Flyer und Fahnen mit den entsprechenden Organisationsemblemen bei ihren Demonstrationen ab.  

 

Im Anschluss an das Referat ergab sich eine lebhafte und interessante Diskussion.

 

   


 

 

 

 

 

Attac

 

 

 

 

 

Water is a Human Right

 

   

 

  http://www.willkommenskultur-niederrhein.de

  

  http://www.attac-niederrhein.de/AN_TTIP.htm