Sozialticket

 

Am Dienstag, den 6.3.2012 um 19:00 Uhr fand unsere Plenumsveranstaltung zum Thema Sozialticket im Kolpinghaus Kleve statt.  

 

Referent

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Norbert Kalisch von Attac Niederrhein referierte über

 

„Entwicklungen zur Umsetzung des Sozialtickets am Niederrhein“

 

Was wurde und wird gefordert, wie sieht die Realität aus.

Was kann weiterhin getan werden?

 

   

Die Einführung des „VRR-Sozialtickets“ liegt 100 Tage zurück. Für uns ein Anlass die Geschichte zur Entstehung derSozialticketinitiative genauer zu betrachten.

 

Die Attac-Gruppe Niederrhein war hier seit 2008 aktiv und istmit anderen Organisationen in der Initiative  „Sozialticket Niederrhein Jetzt!“ aktiv. So ist NorbertKalisch, der von Beginn über Attac Niederrhein in diese Initiative eingebunden warund ist, ein idealer Referent für dieses Thema.

 

Norbert Kalisch gingeingehend auf die Entwicklung der Sozialticketinitiative im Bereich Niederrheinein.  

 

 

Anschaulich legte er die historische Entwicklung dar, die zuAnträgen für ein Sozialticket im Kreis Wesel und Kreis Kleve führten. DieseAnträge wurden entweder abgelehnt oder wie in Kleve erst nach Einführung desVRR-Sozialtickets verhandelt.

 

Seit dem 1. Dezember 2011 beteiligen sich nun die KreiseKleve und Wesel an dem zeitlich bis zum 31.12.2012 befristeten Pilotprojekt„VRR-Sozialticket“ als Umsetzung der Vereinbarung des Landes NRW und dem VRR.  

 

Den Ausführungen folgte eine angeregte Diskussion der Zuhörer. Man war sich einig, dass das "VRR-Sozialticket" nicht den Namen "Sozialticket" verdient. Die Begrenzung auf die Tarifzone A lässt keine Fahrten zu, Fahrziele im gesamten Kreisgebiet zu erreichen. So ist eine niedrige Akzeptanz durch die Berechtigten so gut wie vorprogrammiert.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Übersicht über die Tarifgebiet 

Quelle: http://www.vrr.de/imperia/md/content/tickets/allgemein/verbundraum_vrr_2012.pdf

 

 

Die Anwesenden waren sich einig, dass ein Sozialticket 15 Euro nicht überschreiten und mindestens für den ganzen Kreis gelten sollte.

 

Es wurde beschlossen, weitere Aktionen in diesem Zusammenhang zu planen und durchzuführen.
  


  

 

   


 

 

 

 

 

Attac

 

 

 

 

 

Water is a Human Right

 

   

 

  http://www.willkommenskultur-niederrhein.de

  

  http://www.attac-niederrhein.de/AN_TTIP.htm